Liebe Leserin, lieber Leser!

Ich werde Anfang April in die Türkei und nach Griechenland reisen und unmittelbar vor Ort Eindrücke über das Flüchtlings-Drama sammeln.

Mein Ausgangspunkt wird Izmir in der Türkei, von wo bisher die meisten Menschen Richtung Griechenland aufgebrochen sind. Eine weitere fixe Station ist die griechische Insel Samos, wo bisher eines der größten Auffang-Lager für Flüchtlinge war.

Ebenfalls geplant sind Besuche auf den Inseln Lesbos und Chios. Derzeit ändert sich allerdings die Situation täglich, es kann also sein, dass zum Zeitpunkt meiner Anwesenheit andere Punkte wichtiger sind und ich von Izmir aus andere Orte aufsuchen werde.

Ich möchte vor Ort dokumentieren, wie es den geflüchteten Menschen geht, welche Bedingungen in den Lagern herrschen und was die Grenzen-dicht-Politik der Festung Europa tatsächlich bedeutet. Ich habe bereits gute Kontakte auf verschiedenen griechischen Inseln und bin dabei, Kontakte in Izmir zu knüpfen.

Ich war bereits im Herbst letzten Jahres zweimal in Ungarn. Ich habe dort für vice.com berichtet, gleichzeitig aber auch Lebensmittel, Schlafsäcke und Hygieneartikel nach Budapest, Röszke und Debrecen transportiert und an den EU-Außengrenzen verteilt. Für mich bedeutet Journalismus mit Haltung, nicht nur zu berichten, sondern auch zu helfen, wo Hilfe notwendig ist.

Ich werde regelmäßig auf dieser Seite und via Twitter (https://twitter.com/MichaelBonvalot) von der Situation in der Türkei und Griechenland berichten. Wenn ich es zeitlich und technisch schaffe, geht vor der Abreise auch noch meine Homepage online.

Diese Reise wird natürlich einige Kosten aufwerfen. Ich werde versuchen, diese Kosten teilweise durch Artikel zu decken, ich gehe allerdings davon aus, dass die Honorare die Aufwände nicht annähernd ausgleichen werden. Insbesondere fallen an Kosten an: Flug-Tickets, Fähren-Tickets, Transport vor Ort, Unterkunft und Kommunikationskosten.

Wenn Du dieses Projekt gut findest, dann freue ich mich sehr über Deine finanzielle Hilfe bei der Realisierung. Es gibt dabei keine zu großen und keine zu kleinen Beträge. Alle notwendigen Daten schicke ich Dir gern via Privatnachricht.

Hier kannst Du mich über einen einfachen Link auf Paypal supporten.

Ich bedanke mich im Voraus für Deine Unterstützung!

Michael Bonvalot

Flattr this!

Kommentar hinterlassen zu "Liebe Leserin, lieber Leser!"

Hinterlasse einen Kommentar