„Basti Ciao!“: Tausende in Wien gegen Kurz und die ÖVP auf der Straße

Tausende Menschen haben vor der ÖVP-Zentrale in Wien gegen Sebastian Kurz, die ÖVP und den Medienkonzern Österreich demonstriert. Die Demo in Bildern!

„Basti raus!“ und „Nieder, nieder, nieder mit der ÖVP!“. Lautstark demonstrierten am Donnerstagabend tausende Menschen vor der ÖVP-Zentrale in der Wiener Lichtenfelsgasse. Aufgerufen zur Demo hatte ein Bündnis aus linken Organisationen, vor allem den sozialdemokratischen Jugendorganisationen sowie der Wiener Partei LINKS. Gekommen waren nach Angaben der Veranstalter*innen bis zu 7000 Menschen.

Deutlich niedrigere Schätzungen gab es von der Polizei: Ein Polizist sprach am Ende der Kundgebung informell von rund 2500 Teilnehmer*innen. Das dürfte die Schätzung gewesen sein, die die Polizei intern ausgab. Jedenfalls deutlich zu niedrig: Der Platz zwischen der ÖVP-Zentrale und dem gegenüberliegenden Wiener Rathaus war von mehreren tausend Menschen dicht und eng gefüllt.

In einer sehr kämpferischen und stark beklatschten Rede sagten die LINKS-Sprecher*innen Anna Svec und Can Gülcü, dass es nicht nur um die ÖVP gegen würde, sondern insgesamt um ein besseres Leben für die Menschen in Österreich und um eine andere Gesellschaft. Ihre Rede unterbrachen sie mit Sprechchören wie „A-Anti-Antikapitalista“.

Der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend, Paul Stich, forderte eine „neue Mehrheit ohne Schwarz-Blau“ im Land und bekam dafür viel Applaus. Diese Mehrheit würde neben SPÖ und Grünen allerdings auch die neoliberalen Neos umfassen. Zwischen den Reden gab es auch mehrere musikalische Beiträge. Live spielte der Rapper Kid Pex seinen Hit „Antifascista“, im Publikum wurde mitgesungen.

Vom Band tönte dann verschiedene Lieder, etwa „Tango Corrupti“ von Rainhard Fendrich und vor allem die neue Hymne der Linken, die sich nach dem Ibiza-Skandal etabliert hatte: „We´re going to Ibiza“. Zur Erinnerung: Ohne den Ibiza-Skandal wäre letztlich auch der aktuelle ÖVP-Skandal nicht aufgeflogen, der bei Beschlagnahmungen von Handys entdeckt wurde.

Besonders brisant dabei: Bei den Hausdurchsuchungen am Mittwoch wurden wohl wieder zahlreiche Handys beschlagnahmt. Wir dürfen gespannt sein, was die Ermittler*innen darauf finden und ob sich daraus die nächsten Skandale ableiten werden.

Im Anschluss an die Kundgebung vor der ÖVP-Zentrale zogen hunderte Menschen weiter zum nahe gelegenen Heldenplatz und demonstrierten vor den Containern, wo derzeit ein Teil des Parlaments untergebracht ist. Dort sollte zu diesem Zeitpunkt eine Sitzung der ÖVP stattfinden. Dort schwenkten Demonstrant*innen unter anderem Schilder mit Aufschriften wie: „Basti Corrupti“.

Das sind die Bilder zur Demo vor der ÖVP-Zentrale in Wien:

[Du kannst das folgende Banner wegklicken und danach weiterlesen. Du kannst über das Banner auch sehr gern künftige Recherchen mit Meinung und Haltung unterstützen.]

_____________________

Ich hätte eine Bitte an Dich!

Die Artikel auf dieser Seite sind ohne Paywall für alle Menschen frei lesbar – und es wird hier auch niemals eine Paywall geben. Alle Menschen sollen die Inhalte auf dieser Seite lesen können, egal, wieviel Geld sie haben. Damit das möglich bleibt, brauche ich Deine Hilfe!

Wenn Du meine Projekte gut findest, wenn Dir diese Arbeit etwas wert ist – dann bitte ich Dich um Deine Unterstützung! Besonders freue ich mich, wenn Du meine Arbeit monatlich unterstützen möchtest. Nur so kann ich planen und diese Arbeit professionell fortsetzen!

Schon ab 5 Euro im Monat kannst Du einen wichtigen Beitrag leisten – Damit noch mehr Menschen Journalismus mit Meinung und Haltung lesen können.

• Spendenkonto – monatlich/einmalig:

IBAN: AT64 1420 0200 1026 2551
BIC: BAWAATWW
Easy Bank, 1100 Wien
Kontoinhaber: Michael Bonvalot
(Bitte die Mailadresse als Verwendungszweck, damit ich Dich bei technischen Fragen erreichen kann!)

• Kreditkarte und Paypal – monatlich/einmalig:

• Steady – monatlich: Klick hier für Steady!
[Steady zieht hohe Gebühren ab, Bank/Paypal ist daher besser, wenn es Dir möglich ist!]

• Patreon – monatlich: Klick hier für Patreon!
[Patreon zieht hohe Gebühren ab, Bank/Paypal ist daher besser, wenn es Dir möglich ist!]

Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen